Sie finden uns auch auf:

proNachbar Facebook proNachbar Twitter proNachbar YouTube

EUNWA
 

 
Wir danken unseren Partnern:

Rosa Moser
 

SaferCities
 

2015-01-24 Cobra - Einsatz in Lambach!

proNACHBAR informiert:

 Oberösterreich, ORF.AT berichtet:

OOE, ORF.AT

Cobra-Einsatz in Lambach

Mit einem Cobra-Einsatz wurde Freitagabend die Flucht jenes Mannes beendet, der vor drei Tagen auf der A1 bei Ansfelden bei einer Kontrolle Polizisten mit der Waffe bedroht hatte. Der Villacher konnte ausgeforscht werden, füchtete wieder und verschanzte sich bewaffnet auf einer Eisenbahnbrücke in Lambach.

Drei Tage lang beschäftigte der Mann die Polizei, bis um 19.45 Uhr der Einsatz auf der Brücke der alten Westbahnstrecke bei Lambach (Bezirk Wels-Land) endlich zu Ende ging.

Am Mittwochabend hatten Polizisten bei der Raststation Ansfelden an der Westautobahn (A1) ein Auto zu einer Kontrolle angehalten. Doch der Fahrer richtete eine Waffe auf die Beamten und raste dann mit seiner Lebensgefährtin in Richtung Wels zur Welser Autobahn (A25) davon.

Wagen war gestohlen

Eine erste Fahndung verlief erfolglos. Über Kennzeichen und Wagen, beides gestohlen, und die Beschreibung des Paares, kamen die Ermittler auf die Identität des Mannes, ein 39-Jähriger aus Villach, und konnten am Wohnort dann am Donnerstag die verdächtige 35-jährige Frau festnehmen.

Zweite Flucht vor Festnahme

Der Mann flüchtete abermals. Am Freitag nachmittag gegen 14.00 Uhr konnte der Flüchtige dann lokalisiert werden. Er hatte sich bei der Eisenbahnbrücke der alten Westbahnstrecke verschanzt. Er war bewaffnet und drohte damit, eine Handgranate zu zünden. Speziell geschulte Verhandler der Polizei sprachen mit ihm.

Nach mehreren Stunden, in denen der Mann auch immer wieder damit drohte, eine Handgranate zu zünden, ergab er sich den Beamten schließlich. Wie sich herausstellte wurde der 39-Jährige wegen mehrerer Betrugsdelikte in Kärnten und in Deutschland wegen schweren Raubes gesucht. Das Auto des Mannes wurde im September 2014 in Graz, die verwendeten Kennzeichen im Oktober 2014 in Innsbruck gestohlen. Der Mann ist in Haft.

Publiziert am 24.01.2015


 

Bei verdächtigen Wahrnehmungen rufen Sie die POLIZEI!
Melden Sie uns jeden Einbruch SOFORT!

Hinschauen, statt Wegschauen.
Meldungen bitte an proNACHBAR!

 
proNACHBAR

proNACHBAR im Fernsehen ... im Fernsehen

proNACHBAR im Radio ... im Radio

proNACHBAR in Zeitungen ... in Zeitungen

proNACHBAR im Fernsehen

 

 Letzte Meldungen

© 2007-2020 proNACHBAR • Impressum